Aufsatz in einer Fachzeitschrift
Fügen von Bauteilen aus UHPC durch Kleben – Voruntersuchungen und Anwendung bei der Gärtnerplatzbrücke in Kassel



Details zur Publikation
Autor(inn)en:
Schmidt, M.; Krelaus, R.; Teichmann, T.; Leutbecher, T.; Fehling, E.
Publikationsjahr:
2007
Zeitschrift:
Beton- und Stahlbetonbau / Concrete and Reinforced Concrete Structures
Seitenbereich:
681-690
Jahrgang/Band:
102
ISSN:
0005-9900

Zusammenfassung, Abstract
Die 136 m lange Gärtnerplatzbrücke über die Fulda in Kassel ist die erste größere Fußgänger- und Radbrücke in Deutschland, bei der im größeren Umfang Ultrahochfester Beton (UHPC) verwendet wurde. Weltweit erstmals wurden die vorgefertigten konstruktiven Bauteile aus diesem stahlähnlich festen, sehr gefügedichten Werkstoff auf der Baustelle mit einem Epoxidharzklebstoff tragend miteinander verklebt. Für die Zustimmung im Einzelfall wurden an der Universität Kassel umfangreiche Untersuchungen durchgeführt, um die für die Bemessung der Klebverbindungen notwendigen mechanischen Kennwerte zu ermitteln und um die Dauerhaftigkeit der Klebverbindung abschätzen zu können. Über die Ergebnisse dieser Untersuchungen und über die Ausführung der Baumaßnahme wird nachstehend berichtet. Das praktische Verhalten der hybriden Brückenkonstruktion mit den schubbeanspruchten Klebfugen wird durch ein umfangreiches Monitoringsystem über mehrere Jahre hin online erfasst.

Zuletzt aktualisiert 2019-25-07 um 10:43