Conference proceedings article
Deutsch als Fremdsprache in Russland und China: ein Daten- und Thesenvergleich



Publication Details
Authors:
Mitschian, H.
Editor:
Karpov, Anatoli
Publisher:
BGU-Verlag
Place:
Ulan-Ude, Russische Föderation
Publication year:
2012
Pages range:
71-73
Book title:
Die deutsche Sprache: eine Sprache der Freundschaft, des interkulturellen Verständnisses, der akademischen Zusammenarbeit sowie der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kooperation. Beiträge der Internationalen Tagung.

Abstract
Folgt man den Zahlen, die vom StADaF bzw. Netzwerk Deutsch[1] zwischen den Jahren 2000 und 2010 publiziert wurden, dann hat sich in diesem Zeitraum in der Russischen Föderation die Zahl der Deutschlerner in Schulen und an Universitäten halbiert, während es zur selben Zeit in der Volksrepublik China eine Zunahme von rund 35 Prozent zu verzeichnen gibt. Obwohl schon allein durch die Art ihrer Erhebung grundlegende Zweifel an der Zuverlässigkeit der Zahlen angebracht sind, dürfte an den daraus erkennbaren Trends nicht zu rütteln sein, also eine starke Abnahme in dem einen und ein bemerkenswerter Anstieg im anderen Land.
[1] http://www.goethe.de/uun/pub/de18483.htm bzw. http://www.goethe.de/uun/pub/de5759780.htm


Keywords
deutsche Sprache, internationale Stellung


Authors/Editors


Research Areas


Last updated on 2019-25-07 at 10:52