Conference proceedings
Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit: Sichere und gesunde Arbeit erfolgreich gestalten - Forschung und Umsetzung in die Praxis



Publication Details
Authors:
Sträter, O.; Athanassiou, G.; Schreiber-Costa, S.
Publisher:
Asanger
Place:
Kröning
Publication year:
2012
ISBN:
978-3-89334-573-1

Abstract
Dokumentiert werden die Beitraege zum 17. Workshop der Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit im Mai 2012 in Kassel. Die Veranstaltung stand unter dem Rahmenthema {\dq}Sichere und gute Arbeit erfolgreich gestalten - Forschung und Umsetzung in die Praxis{\dq}. - Inhalt: (A) Vortraege im Plenum. (1) Fritz Bindzius: Neue Ansaetze zur Ausgestaltung des Praeventionsfeldes {\dq}Gesundheit im Betrieb{\dq} durch die gesetzliche Unfallversicherung. (2) Harald Groener: Verhaltensbeeinflussende Massnahmen im Arbeitsschutz -die Kuer der sicherheitstechnischen Abteilung. (3) Boris Ludborzs und Bettina Splittgerber: Gemeinsames Grundverstaendnis der Traeger der GDA zum Thema {\dq}Beratung und Ueberwachung zu psychischer Belastung{\dq}. (4) Bernhard Zimolong, Vanessa Guenther und Christian Damke: Perspektiven der Professionalisierung in der Community ASIG. - (B) Arbeitskreis Arbeitskultur, Sicherheit und Gesundheit. (5) Wolfgang Hoefling: Weiterentwicklung der Sicherheitskultur: Konzept, Architektur, Vorgehensweise. (6) Anne Klostermann und Mitarbeiter: Entwicklung und Validierung eines Verfahrens zur Erhebung von Sicherheitskultur in Kernkraftwerken. (7) Boris Ludborzs: Sicherheits- und Gesundheitskultur - zur Umsetzung von Theorie in Praxis. (8) Waltraud Otto und Mitarbeiter: Sicherheitskultur - gelebte Sicherheit bei der BASF SE, Ludwigshafen. (9) Petia Genkova und Anna Schimmel: Interkulturelle Kompetenz - Schluessel zur erfolgreichen Internationalisierung? Eine Case Study. (10) Eva Hoepfer und Mitarbeiter: Lernen aus Fehlern - eine interviewgestuetzte Analyse in Produktionsstaetten der chemischen Industrie. (11) Guenther Kirschstein und Elke Werner-Keppner: Sicherheitskultur messen und weiterentwickeln. (12) Reinhard R. Lenz: Die Illusion einer Kulturentwicklung oder die Illusionen, die mit der Vorstellung einer Kulturentwicklung einhergehen. - (C) Arbeitskreis Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement in Kleinen und Mittleren Unternehmen. (13) Babette Fahlbruch und Mitarbeiter: Entwicklung eines Leitfadens fuer systematische Unfallanalyseverfahren in klein- und mittelstaendischen Unternehmen (KMU). (14) Christian Hetzel, Michael Holzer und Fritz Allinger: Gesundheitsrelevante Aspekte der Betriebsuebergabe in kleinen Familienbetrieben. (15) Norbert Lenartz, Peter Krauss-Hoffmann und Clarissa Eickholt: Staerkung der Sicherheits- und Gesundheitskompetenz im Prozess der Arbeit. (16) Marten Mey, Lutz Packebusch und Georg Hensel: Evaluation und Optimierung eines Praeventionsansatzes in Kleinbetrieben zur Reduktion von psychischen Belastungen. - (D) Arbeitskreis Arbeitszeit und Gesundheit. (17) Claudia Flake und Sascha Schaefer: Arbeitsbedingungen im Wach- und Sicherheitsgewerbe. (18) Hiltraut Paridon, Anne Gehrke und Liane Krahnert: Arbeitszeit: ein wichtiges Thema fuer die Work-Life-Balance. (19) Anna Wirtz und Friedhelm Nachreiner: Arbeit zu ungewoehnlichen Zeiten - Arbeit mit erhoehtem Risiko fuer Sicherheit und Gesundheit? - (E) Arbeitskreis Fehler- und Unfallmanagement. (20) Ricarda Gades-Buettrich, Nicki Marquardt und Rainer Hoeger: Entwicklung von Ursache-Wirkungs-Modellen fuer die Entstehung menschlicher Fehler in Prozessindustrien. (21) Peter Goerg, Mike Hammes und Rainer Wieland: Regionale Unterschiede bei Arbeitsunfaellen in Betrieben. (22) Nicki Marquardt und Mitarbeiter: Analyse menschlicher Fehlerursachen im OP-Saal. (23) Christian Treffenstaedt und Mitarbeiter: Ursachen menschlicher Fehler im OP-Saal aus Sicht von Pflegekraeften. - (F) Arbeitskreis Fuehrung und Personalentwicklung im Arbeits- und Gesundheitsschutz. (24) Christine Busch und Mitarbeiter: Wirkfaktoren von Fuehrungskraefteschulungen, die der Gesundheitsfoerderung un- und angelernter Beschaeftigter dienen. (25) Rolf Giesel: Zwischen Kuechenpsychologie und Heuristik - die Wirklichkeit eines Arbeitsschuetzers. (26) Anne-Lena Goepfert und Mitarbeiter: Die Fuehrungskraft als Ressourcen-Manager - Einflusswege des Fuehrungsverhaltens auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter. (27) Brigitta Gruber und Birgit Kriener: Was erreicht das Unternehmerinnenmodell {\dq}Gesundheitsfoerderung durch Fuehrungskraefte{\dq}? Welche Einfuehrungsberatung unterstuetzt? (28) Sabine Gregersen und Mitarbeiter: Fuehrung und Gesundheit - Ergebnisse einer Forschungsstudie in der Sozialwirtschaft. (29) Sven Mende: Human Factors-Training im maritimen Kontext. (30) Meike Siebert-Adzic und Ellen Schaefer: Gestaltungsanforderungen an neue Fuehrungsaufgaben: Emotionen und ihre Auswirkungen. - (G) Arbeitskreis Gesundheitsfoerderung und Gesundheitsmanagement. (31) Frank Bell: DGUV Vorschrift 2 - erste Erfahrungen mit der Anwendung der Vorschrift. (32) Anna-Maria Hessenmoeller, Frank Bell und Josef Merdian: Wirksamkeit von Arbeitsschutzmanagementsystemen aus Unternehmer- und Mitarbeiterperspektive - eine Untersuchung in der gesetzlichen Unfallversicherung. (33) Andreas Schlottmann, Dirk Dziadek und Eva Herzog-Schueler: Gesundheitsfoerderung durch ergonomische Verhaltens- und Verhaeltnispraevention. (34) Judith Zeitz und Stephan Hinrichs: Von der Gesundheitsfoerderung zum Gesundheitsmanagement: Welche Wege fuhren zum Ziel? - (H) Arbeitskreis Human Factors und Simulation im Arbeitsschutz. (35) Werner Diedrich: Software-Ergonomie an Bildschirmgeraeten im Buerobereich - Belastungen und Ressourcen. (36) Gunnar Hoyer und Mitarbeiter: Gestaltungsempfehlungen fuer dreidimensionale Schutzraeume fuer Fertigungszellen mit Mensch-Roboter-Interaktion - eine Pilotstudie in virtueller Realitaet. (37) Birgit Naber und Mitarbeiter: Einige Anforderungen aus Human Factors in der sicheren Mensch-Roboter-Kollaboration. (38) Peter Nickel und Mitarbeiter: Prozesse menschlicher Informationsverarbeitung in realer und virtueller Roboterzelle. (39) Martina Bockelmann, Peter Nickel und Friedhelm Nachreiner: Bildschirmarbeit in Leitwarten: Untersuchungen zur Umsetzung ergonomischer Gestaltungsanforderungen. (40) Klaus Mehl und Joerg Kurmeier: Simulatortraining - virtuelle Realitaet als Trainings- und Analyseinstrument. (41) Michael Peus: safeGAS - oder: Lernen aus Fehlern ohne Schaden zu erleiden. (42) Oliver Straeter, Georgios Athanassiou und Marcus Arenius: Safety Scanning: An approach to include safety into managerial decision making. - (I) Arbeitskreis Mobilitaet, Transport und Verkehr. (43) Wilfried Echterhoff und Anuschka Hesse-Germann: Behindertengerechte Gestaltung der Mobilitaets- und Verkehrswelt als gesundheitsorientierte Systemleistung fuer alle. (44) Michael Geiler: Arbeitswelt und Verkehrssicherheit: Anregungen fuer die Praevention im Betrieb. (45) Juliane Schupa, Ruediger Trimpop und Jochen Lau: Betriebsspezifische Verkehrssicherheitstrainings - eine Evaluation. (46) Esin Tackan-Karamuersel, Annekatrin Wetzstein und Anna-Maria Hessenmoeller: Wenn Kampagnen Fruechte tragen - die Wirksamkeitsueberpruefung der Praeventionskampagne {\dq}Risiko Raus!{\dq} - (J) Arbeitskreis Restrukturierungsmassnahmen und Auswirkungen auf die Beschaeftigten. (47) Emanuel Beerheide und Birgit Schauerte: Chancen und Grenzen der Gestaltung von Restrukturierungsprozessen. (48) Birgit Koeper und Kai Seiler: Restrukturierung und Gesundheit - ein Ueberblick zum Stand der Forschung. (49) Kathleen Otto und Thomas Rigotti: Praevalenz von Restrukturierung in Deutschland und deren Auswirkungen auf Beschaeftigte. (50) Alice Salgado und Gert Beelmann: Fallbericht: Restrukturierung im oeffentlichen Dienst. - (K) Arbeitskreis Salutogenese, Wirksamkeit und Motivation im Arbeitsschutz und Gesundheitsfoerderung. (51) Werner Hamacher, Tobias Ruttke und Ruediger Trimpop: Wirksamkeitswahrnehmung als Motivator fuer Arbeitsschutzexperten. (52) Andreas Krafft: Innovationskraft und Wohlbefinden von Fuehrungskraeften aus salutogenetischer Sicht. (53) Nadja Kreutzer, Ruediger Trimpop und Kirsten Luedke: Salutogenese in der oeffentlichen Verwaltung - Kohaerenzsinn und subjektive Gesundheit. (54) Ruediger Trimpop und Mitarbeiter: Verantwortung fuer psychische Gefaehrdungen im Betrieb: ein Verschiebespiel. - (L) Arbeitskreis Stress und Burnout. (55) Monika Eigenstetter und Carsten Kuepper: Arbeitsbedingungen von Reinigungskraeften im Krankenhaus psychisch und physisch belastend, gefaehrlich fuer sich und Andere. (56) Anja Gerlmaier und Erich Latniak: Stress und Burnout bei Wissensarbeit - Welche Rolle spielt die individuelle Arbeits- und Lebenslage? (57) Martina Molnar und Julia Steurer: Guetekriterien, Branchen- und Demografie-Profile des IMPULS-Tests. (58) Sarah Turgut, Alexandra Michel und Karlheinz Sonntag: {\dq}Mensch, aergere dich nicht!{\dq}- Der Einfluss von Konflikten auf Gesundheit und Arbeitsengagement. (59) Evelyn Heinen und Mitarbeiter: Von der betriebspsychologischen Basisqualifikation bis zur Ideenwerkstatt in der Praxis - fuer gute Loesungen und gegen Stress. (60) Marlen Hupke und Klaus-Helmut Schmidt: Training der Selbstkontrollfaehigkeit als Massnahme der Burnout- und Depressionspraevention - Evaluation eines Trainingskonzepts. (61) Susanne Roscher: Burnout-Praevention in der Praxis - Modellprojekt der VBG. (62) Heike Walgenbach und Mitarbeiter: {\dq}Wer den Tiger reitet, kann nicht mehr absteigen - oder doch?{\dq} SiMBA: Stressintervention - Ausbildung zum Moderator, Berater und Ansprechpartner. - (M) Arbeitskreis Verkehrsicherheitsarbeit im Betrieb. (63) Alexander L. Danne, A. Bobby Kalveram und Ruediger M. Trimpop: Betriebliche Verkehrsunfallreduktion: Evaluation eines Trainings fuer Fachkraefte im Logistikdienstleistungsbereich. (64) Gudrun Gericke, Ruediger Trimpop und Jochen Lau: Zielgruppen der Verkehrssicherheitsarbeit: Wer ist zur Arbeit unterwegs (GUROM)? (65) Juliane Schupa, Ruediger Trimpop und Jochen Lau: Betriebliche Verkehrssicherheitsarbeit in Deutschland: Bestand und Bedarf von Interventionsmassnahmen i m Kontext organisationaler Mobilitaet. (66) Ruediger M. Trimpop und Alexander L. Danne: Professional Driving - Evaluation eines ganzheitlichen Ansatzes zur Erhoehung der betrieblichen Verkehrssicherheit. - (N) Arbeitskreis Wandel der Arbeitsformen und Gesundheitskompetenz. (67) Carolina Bahamondes Pavez, Nina Schiml und Heinz Schuepbach: Effizientes Handeln - eine personale Ressource fuer den Umgang mit Flexibilitaetsanforderungen in der heutigen Arbeit? (68) Stephan Hinrichs und Erich Latniak: Arbeitsintensitaet und Taetigkeitsspielraum in Arbeitsumgebungen mit hohen Arbeitsanforderungen: der Einfluss von Taetigkeitsspielraum auf Gesundheitsindikatoren. (69) Michael Niehaus: Indirekte Steuerung als Regierungstechnologie: Gouvernementalitaetsstudien zum Wandel der Arbeit. (70) Bettina Splittgerber und Peter Stadler: Psychische Belastungen {\dq}drinnen{\dq} und {\dq}draussen{\dq} - das Rollenbild der staatlichen Arbeitsschutzinspektion im Wandel. - (O) Arbeitskreis Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Arbeitsschutzmassnahmen. (71) Vanessa Guenther und Mitarbeiter: Evaluation eines Verhaltensprogramms zur Praevention chronischer Rueckenschmerzen im Verwaltungskontext. (72) Mike Hammes und Rainer Wieland: Screening-Instrument zu Beanspruchung waehrend der Arbeit. (73) Kati Masuhr und Gabriele Elke: Entwicklung eines Instrumentes zur Erfassung der Qualitaet von Arbeitsschutzunterweisungen. (74) Martina Molnar, Nicole van der Klaauw und Sergej Zimpel: Wirkungsanalyse von elf betrieblichen IMPULS-Projekten zur Stressreduktion. (75) Sabine Schreiber-Costa und Torsten Kunz: Psychologie des Ueberwachungshandelns und der Qualifizierung. - (P) Arbeitskreis Work Life Balance finden und erhalten. (76) Elisabeth Haase und Marlen Hupke: Psychische Belastungen und Stresserleben bei pflegenden Angehoerigen. (77) Julia Kramer und Andre Schubert: Work-Life-Balance mit Hilfe psychologischer Vertraege bedarfsgerecht gestalten. (78) Miriam Rexroth, Christoph Nohe und Karlheinz Sonntag: Fuehrungskraefte als Ressource fuer die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter. (79) Nina Schiml, Barbara Pangert und Heinz Schuepbach: Die Rolle individueller Handlungsstrategien fuer das Zusammenspiel von Arbeits- und Privatleben - eine Tagebuchstudie.


Keywords
Arbeitsbedingungen, Beruflicher Stress, Ergonomie, Gesundheit am Arbeitsplatz, Gesundheitsfoerderung, Mensch-Maschine-System-Gestaltung, Sicherheit am Arbeitsplatz


Authors/Editors

Last updated on 2019-25-07 at 11:02