Authored book
Arbeiterkultur in der Sowjetunion. Industriearbeiterklubs 1917-1929. Ein Beitrag zur sowjetischen Kulturgeschichte.



Publication Details
Authors:
Gorzka, G.
Publisher:
Berlin Verlag
Place:
Berlin
Publication year:
1989
Title of series:
Osteuropaforschung
Volume number:
1989

Abstract

Ziel der sich an den Anforderungen einer kritischen Alltagsforschung orientierenden Untersuchung ist es, die Frage 'nach der Bedeutung der Arbeiterklubs für die Entwicklung einer spezifischen Kultur der Arbeiterklasse' beantworten zu helfen. Hierzu werden zunächst Initiatoren, Motive und Entstehungsbedingungen von Arbeiterklubs untersucht. 'Gefragt wird dann nach den Organisationsstrukturen, den Zielen und programmatischen Konzeptionen der Trägerorganisationen in ihrem Bezug aufeinander. Danach werden die konkreten Bedingungen für die Etablierung und Ausbreitung von Klubs, deren Finanzierungsformen, die Angebotspalette an künstlerischen, politischen und bildungsbezogenen Programmen sowie räumliche und inventarmäßige Ausstattung' ebenso untersucht wie Bestand und Qualifikation der Klubaktiven und die Sozialstruktur der Klubmitglieder. Partizipations- und Mitbestimmungsformen der Klubmitglieder geben in ihrer Beziehung zu programmatischen Vorgaben Aufschluß über die Artikulationsformen der tatsächlichen kulturellen Interessen in der Arbeiterschaft. Der Stellenwert der Klubs für den kulturellen Alltag der Arbeiter wird bestimmt 'durch Einordnung der Klubpraxis in die damalige Lebensweise des städtischen Industrieproletariats'. Die chronologische Anlage der Untersuchung unterscheidet die Phase des Aufbaus und der offiziellen Etablierung der Klubs (1917-1921) von der Entwicklung der Klubs im Rahmen der Neuen Ökonomischen Politik (ab 1922). (ICE)


Untersuchungszeitraum: 1917-1929



Keywords
Osteuropäische Geschichte


Authors/Editors

Last updated on 2019-25-07 at 13:48