Beitrag in einem Tagungsband
Nutzerbasierte Evaluation des Prototyps einer massentauglichen Ladestation für Elektromobile



Details zur Publikation
Autor(inn)en:
Domhardt, M.; Schmidt, L.
Herausgeber:
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V
Verlag:
GfA-Press
Verlagsort / Veröffentlichungsort:
Dortmund
Publikationsjahr:
2013
Seitenbereich:
665-668
Buchtitel:
Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung - Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen: 59. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Krefeld 2013)
ISBN:
9783936804140

Zusammenfassung, Abstract

Zur nutzerbasierten Evaluation einer Ladestation für Elektromobile wurden die Aspekte der Gebrauchstauglichkeit und Akzeptanz mit Hilfe einer Stichprobe bewertet, die in Bezug auf Geschlecht, Alter, Händigkeit, Technikaffinität und Wohnortklassifikation soweit möglich repräsentativ für die Grundgesamtheit und dadurch sehr heterogen war. Die Ergebnisse zeigen, dass das Laden eines Elektromobils für die Nutzer ein neuartiger Vorgang ist, der nach ei-nem Lernprozess effizient durchgeführt werden kann. Zudem konnte ein signifikanter Zusammenhang zwischen der Wohnortsituation und jeweils den beiden Variablen Zufriedenstellung und Akzeptanz festgestellt werden. So waren städtisch Wohnende zufriedener mit der Benutzung der Ladestation und wiesen eine höhere Akzeptanz auf.




Autor(inn)en / Herausgeber(innen)

Zuletzt aktualisiert 2019-25-07 um 19:13