Conference proceedings article
Perspektiven einer teilflächenspezifischen Bewirtschaftung im Ökologischen Landbau



Publication Details
Authors:
Fricke, T.; Heß, J.
Editor:
Werner, A.
Publisher:
Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft
Place:
Darmstadt
Publication year:
2002
Pages range:
463-480
Book title:
Precision Agriculture - Herausforderung an integrative Forschung, Entwicklung und Anwendung in der Praxis
Title of series:
KTBL-Sonderveröffentlichung

Abstract
Im Zeichen der vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft eingeleiteten Agrarwende wird der Ökologische Landbau einen verstärkten Aufschwung erfahren. Auch die bisherige Entwicklung war durch eine positive Tendenz mit zweistelliger Zuwachsrate gekennzeichnet (BMVEL, 2001). Ende 2000 wurden in Deutschland 546.027 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, entsprechend 3,2 {\%} der LN, von 12.732 Betrieben nach den EU-weiten Regelungen des Ökologischen Landbaus bewirtschaftet (ZMP, 2002). Eine Tendenz zu grö{ß}eren Betrieben im Zuge des Strukturwandels und der Agrarwende ist zu erwarten. Der Hintergrund einer teilflächenspezifischen Bewirtschaftung (Precision Farming) im Sinne einer teilstandortangepassten Landnutzung zur Optimierung der Produktionsverfahren und des wirtschaftlichen Ertrages bei Minimierung der Umweltbelastung gilt für den Ökologischen Landbau ebenso wie für die konventionelle Landwirtschaft. Bisher hat Precision Farming in der Praxis des Ökologischen Landbaus jedoch so gut wie keine Bedeutung. Und auch in der Forschung finden sich noch wenige Publikationen, welche die Kombinationen des Precision Farming und des Ökologischen Landbaus beinhalten, oder in diesem Anbausystem grundlegende Beziehungen zwischen Standortheterogenität und pflanzenbaulichen Aspekten berücksichtigen. Der Beitrag soll mögliche Perspektiven für die Umsetzung einer teilflächenspezifischen Bewirtschaftung im Ökologischen Landbau aufzeigen und die hierfür notwendigen Entwicklungen skizzieren.

Last updated on 2019-25-07 at 19:50