Beitrag in einem Sammelband
Dialogmarketing zur Förderung der Vertrauenswürdigkeit von Dienstleistungsunternehmen auf Absatzmärkten



Details zur Publikation
Autor(inn)en:
Stetter, T.; Mann, A.
Herausgeber:
Deutscher Dialogmarketing Verband e.V.
Verlag:
Springer
Verlagsort / Veröffentlichungsort:
Wiesbaden
Publikationsjahr:
2014
Seitenbereich:
45-65
Buchtitel:
Dialogmarketing Perspektiven 2013/2014
ISBN:
978-3-658-05231-7
eISBN:
978-3-658-05232-4

Zusammenfassung, Abstract


Dienstleistungen werden häufig als sogenannte Vertrauensgüter bezeichnet, weil Kunden die Qualität der Leistung weder vor noch nach dem Kauf beurteilen können. Das liegt im Wesentlichen an den typischen Charakteristika von Dienstleistungen, der Immaterialität und der notwendigen Integration der Kunden in den Erstellungsprozess, die je nach Dienstleistungsart recht unterschiedlich ausgeprägt sein können. Auf Grund der Immaterialität sind Leistungen nicht zu inspizieren und wegen der notwendigen Kundenintegration erst nach Auftragsvergabe vorhanden. Für Interessenten und Kunden ist daher die Qualitätsbeurteilung immer mit Unsicherheiten und in der Folge davon mit Kaufrisiken verbunden.




Autor(inn)en / Herausgeber(innen)

Zuletzt aktualisiert 2019-25-07 um 16:12