Aufsatz in einer Fachzeitschrift
Was wirklich wichtig ist. Folgerungen aus der Hattie-Studie für den Grundschulunterricht



Details zur Publikation
Autor(inn)en:
Lotz, M.; Lipowsky, F.
Publikationsjahr:
2014
Zeitschrift:
Die Grundschulzeitschrift
Seitenbereich:
6-11
Jahrgang/Band:
28
Heftnummer:
272/273
ISSN:
0178-8523

Zusammenfassung, Abstract
Es ist wichtig, {\textquotedbl}den eigenen Unterricht - durchaus vor dem Hintergrund der empirischen Ergebnisse [der Hattie-Studie], aber auch anhand von eigenen Beobachtungen der Lernfortschritte und -schwierigkeiten der eigenen Schüler(innen) sowie durch das Einholen von Rückmeldungen - kritisch in seiner Tiefenstruktur zu betrachten{\textquotedbl}. Diese These untermauern die Autoren, indem sie ein Hauptresultat der Hattie-Studie - etwa 30{\%} der Leistungsunterschiede von Schüler lassen sich auf das Lehrerverhalten und die Unterrichtsgestaltung zurückführen - auf die Grundschule anwenden, analysieren und interpretieren. Die Verfasser diskutieren Unterrichtsfaktoren, die zum Lernerfolg der Kinder beitragen können und wenden sich gegen die Ansicht, dass Offener Unterricht per se stark zum Lernerfolg beitrage. Sie zeigen auf, dass das Erteilen von Feedback sich positiv auf die Lernleistungen auswirkt (teilw. Original).

Zuletzt aktualisiert 2019-29-10 um 12:28