Beitrag in einem Sammelband
"Konnten Sie Ihre Ängste und Bedenken mit der Schwester oder dem Pfleger besprechen?" Zur Zufriedenheit geriatrischer Patienten mit einem psychosomatischen Konsil-/Liaisondienst



Details zur Publikation
Autor(inn)en:
Lindner, R.; Foerster, R.
Herausgeber:
Lindner, Reinhard; Hummel, Jana
Verlag:
Kohlhammer
Verlagsort / Veröffentlichungsort:
Stuttgart
Publikationsjahr:
2015
Seitenbereich:
132-138
Buchtitel:
Psychotherapie in der Geriatrie. Aktuelle psychodynamische und verhaltenstherapeutische Ansätze
ISBN:
978-3-17-024834-2

Zusammenfassung, Abstract
Die Zufriedenheit geriatrischer Patienten mit einem psychosomatischen Konsil-/Liaisondienst auf zwei Stationen (Intensivstation und Kontrollstation mit "treatment as usual") wird untersucht. Daten wurden an einer Stichprobe von 238 Patienten mit einem eigens entwickelten Fragebogen erhoben. Insgesamt zeigten sich hohe Zufriedenheitswerte mit dem Umgang mit Ängsten und Bedenken durch Ärzte und Pflegepersonal auf beiden Stationen, aus denen die Patienten rekrutiert wurden. Allerdings weisen die Ergebnisse auf ein höheres Maß an Vertrauen gegenüber den Behandlern auf der Interventionsstation hin. Dabei zeigte sich sogar eine steigende Tendenz des Vertrauens über den Interventionszeitraum auf der Interventionsstation. Der Befund einer Steigerung der Zufriedenheit von Patienten mit dem spezifischen Umgang der Professionellen mit ihren Ängsten und Bedenken im Rahmen von Krankheit und Behandlung durch einen psychosomatischen Konsil-/Liaisondienst wird auf mehrere Einflussaspekte zurückgeführt: Einerseits kann die Verringerung des Leidensdrucks angesichts der Funktionseinschränkungen und psychosozialen Folgen von Krankheit und Behinderung durch das psychotherapeutische Gespräch einen direkten Einfluss auf das Antwortverhalten der Patienten haben, andererseits aber auch der Einfluss, der vom Liaisoncharakter des Dienstes auf die Pr


Autor(inn)en / Herausgeber(innen)

Zuletzt aktualisiert 2019-23-08 um 13:31