Aufsatz in einer Fachzeitschrift
Aggression und Rückzug bei Suizidalität im Alter. Eine Kasuistik



Details zur Publikation
Autor(inn)en:
Lindner, R.
Publikationsjahr:
2009
Zeitschrift:
Suizidprophylaxe
Seitenbereich:
42-46
Jahrgang/Band:
36
Heftnummer:
1
ISSN:
0173-458X

Zusammenfassung, Abstract
Suizidalität im Alter stellt ein wichtiges Problem der Alterspsychotherapie, jedoch auch der Altersmedizin insgesamt dar. Ältere Suizidale finden überdurchschnittlich seltener den Weg in eine professionelle Behandlung. Neuere Untersuchungen zu psychosozialen und intrapsychischen Faktoren, die diese Vermeidung von Hilfsmöglichkeiten erklären könnten weisen auf eine komplexe Verbindung von psychosozialem und intrapsychischem Rückzug mit ungelösten suizidalen Aggressionskonflikten hin. Vor dem Hintergrund psychoanalytischer Konzepte zum psychischen Rückzug ("retreat"), zur Funktion der Aggression im suizidalen Erleben und zur Reinszenierung zentraler psychischer Konfliktthemen im Behandlungskontext wird der Suizid eines 88-jährigen Mannes untersucht, der sich während eines stationären Aufenthaltes in einer geriatrischen Klinik erschoss. Die Kenntnis des suizidalen Agierens von Ressentiment, Ärger und Hass in Rückzug und gleichzeitiger projektiver Verlagerung dieser Affekte in die Außenwelt einer Behandlungseinrichtung bietet die Möglichkeit, derartige Prozesse zu erkennen und ihnen professionell zu begegnen.


Autor(inn)en / Herausgeber(innen)

Zuletzt aktualisiert 2019-23-08 um 13:31