Project without external funding

Unterstützung und Evaluation des Meister-Coachings der Volkswagen AG Baunatal


Project Details
Project duration: 04/200412/2005


Abstract
Die Volkswagen AG Baunatal hat die Notwendigkeit erkannt im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung speziell die Gruppe der Meister intensiv zu unterstützen.
Besonders die ca. 300 Meister unterliegen einem starken Druck von Seiten ihrer Vorgesetzten. Sie sind verantwortlich für die fristgerechte und qualitativ hochwertige Herstellung der Produkte und können nur wenig Verantwortung nach unten weitergeben.
Sie unterliegen also nicht nur hohen physiologischen Belastungen, sondern auch die psychischen Belastungen sind sehr intensiv. Diese Tatsache führte von Seiten des Werksärztlichen Dienstes der Volkswagen AG Baunatal zu dem Entschluss, der Gruppe der Meister gesonderte, spezielle Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung anzubieten (Meister-Coaching).
In einen zweitägigen Seminar werden den Teilnehmern sowohl theoretisch als auch praktisch die Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung nähergebracht. Im Anschluss an diese Veranstaltung sollen in regelmäßigen Abständen "Auffrischungsseminare" besucht werden um das erlernt auch zu festigen.
Der Arbeitsbereich "Training und Bewegung" leitet die umfangreiche Evaluation des Meister-Coachings. Dabei werden zahlreiche physiologische und psychologische Variabeln bestimmt.
Als physiologische Parameter werden beispielsweise die Leberwerte, die Blutfettwerte sowie die Harnstoffkonzentration im Blut und der Blutzuckerspiegel ermittelt.
Mit Hilfe eines detaillierten Fragebogens werden folgende Aspekte betrachtet:
Der aktuelle Gesundheitszustand:
- Psychische Befindensbeeinträchtigungen
- Somatische Beschwerden
- Psychische Befindensbeeinträchtigungen
- Somatische Beschwerden
Arbeitsinhalte
Selbstwirksamkeit
Lernen in der Freizeit
Betriebsaspekte:
- Gratifikation
- Arbeitsorganisation
- Betriebsklima
- Information und Kommunikation
- Persönliche Entwicklungschancen
- Sinnbezug
- Fürsorge
- Arbeitsplatzunsicherheit
Involvement
Burnout
Einstellung zu sportlicher Aktivität
Bewegungsverhalten
Die ausführliche Evaluation wird vor der Intervention und sechs Monate nach dem zweitägigen Seminar durchgeführt.

Last updated on 2017-11-07 at 12:13