Project without external funding

E-Learning Modul: Funktionale Bewegungsanalyse (AP1.4) - Hessische E-Learning Plattform Sportwissenschaft


Project Details
Project duration: 04/200708/2008


Abstract
Für die Planung und Durchführung sportmotorischer Lern- und Trainingsprozesse ist eine funktionale Analysestrategie von konstitutiver Bedeutung. Übungsmethodik, Bewegungskorrektur und Bewegungsbeurteilung können nur dann zielgerichtet eingesetzt werden, wenn man die funktionalen Komponenten einer Sportbewegung und ihre Relationen kriterienorientiert bestimmen kann. In der Literatur werden mehrere Modelle der Bewegungsanalyse vorgeschlagen (Meinel & Schnabel, 1998; Göhner, 1979, 2001; Kassat, 1995), die es erlauben, Bewegungen einer funktionalen Analyse zu unterziehen. Was - abgesehen von wenigen Beispielen, die mehr oder weniger ausführlich in den einschlägigen Publikationen behandelt werden (Stützsprünge, Laufen, Kippe am Reck, Tennis, Handstützüberschlag, Parallelschwung, Weitsprung, Brust- und Delphinschwimmen), - weitgehend fehlt, ist die konkrete praktische Anwendung dieser Konzepte auf ein repräsentatives Spektrum von Bewegungen im Sport.

Im geplanten Projekt soll e-Learning-Content (Assets und Kurs) zur funktionalen Bewegungsanalyse entwickelt und in der Lehre als blended Learning eingesetzt und evaluiert werden. Mit Hilfe multimedialer e-Learning-Angebote sollen die Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der vorherrschenden Konzepte zunächst eingeführt, an Beispielen erläutert und später interaktiv eingeübt werden.
Dabei sollen das ResourceCenter und das Autorenwerkzeug sowie Lernplattform ILIAS zum Einsatz kommen.
Es werden insbesondere drei Ziele verfolgt:
− Darstellung der Grundannahmen der Strukturkonzepte
− Darstellung exemplarischer, im Original beschriebener Anwendungen
− Transfer der Konzepte auf ein repräsentatives Spektrum von Sportbewegungen

Es sollen im wesentlichen drei inhaltliche Komponenten entwickelt werden: theoretische Grundlagen (Konzept, Vorgehen, Kritik) - Beispiele aus den Originalpublikationen sowie Analysen weiterer Bewegungen (interaktive Präsentation) - Aufgaben zum Selbststudium (mit Feedback). Als Video-Basis sollen auch Bewegungsanimationen dienen, die auf der Basis der Daten der geplanten Bibliothek virtueller Bewegungen produziert werden sollen.
Strukturkonzepte:
− Drei- bzw. Zwei-Phasen-Modell von Meinel & Schnabel (1998)
− Funktionsphasen nach Göhner (1979, 2001)
− Konstitutive Bewegungsstruktur nach Kassat (1995)

Last updated on 2017-11-07 at 12:12