Drittmittelprojekt

Untersuchungen zur Einsatzfähigkeit einer Totalen Misch-Ration (TMR) bei der Fütterung von tragenden Sauen in der ökologischen Landwirtschaft (TMR-Sauen)


Details zum Projekt
Projektlaufzeit: 05/201206/2014


Zusammenfassung

Ziel der Studie war es zu prüfen, ob die aus der Milchviehfütterung bekannte Totale Misch-Ration (TMR) als Fütterungsstrategie für tragende Sauen etabliert und auf eine ökonomisch tragfähige Weise realisiert werden kann. Dazu wurden 69 Sauen in 5 Versuchsdurchgängen einer der drei Versuchsgruppen zugeteilt: einer Kontrollgruppe (K) mit reiner Kraftfutterration, sowie 2 Versuchsgruppen, denen das Kraftfutter in Kombination mit Kleegrassilage (KGS) vorgelegt wurde. Gruppe Kom erhielt dabei die KGS ad libitum, während Gruppe TMR eine totale Mischration aus Kraftfutter und KGS in zuvor berechneten Anteilen vorgelegt bekam. Die tragenden Sauen wurden abhängig vom Belegungszeitraum in Gruppen von je 6 bis 8 Tieren im Wartestall mit Auslauf gehalten und zweiphasig gefüttert. Während der Säugezeit wurden alle Sauen mit einem Laktations-Kraftfutter ad libitum ohne Raufuttervorlage gefüttert.
Gegenüber der Kontrollvariante zeigten beide Versuchsgruppen keine Unterschiede in Körperkondition und Leistung der Sauen. Die Verfütterung der TMR führte zu Beginn der Tragezeit zu einer signifikanten Verlängerung der täglichen Futteraufnahmezeit (20 min) gegenüber der Gruppe K (13 min). Am Ende der Tragezeit wurden bei der TMR-Gruppe signifikant weniger soziale Aktivitäten beobachtet. Die Aufnahmemenge des Kraftfutters in der Laktationszeit unterschied sich zwischen den Fütterungsgruppen nicht. Die Arbeitskosten je Sau und Jahr für die Fütterung lagen aufgrund des geringeren KGS-Bedarfs und der Einsparung der Kontrolle der Futterautomatik bei der TMR-Gruppe mit 13,50 € niedriger als bei Kom (14,10 €). Aufgrund höherer Maschinenkosten entstehen für die TMR im Vergleich zu Kom und K jedoch um 24 € bzw. 96 € höhere Gesamtkosten je Sau und Jahr.
Der Einsatz einer TMR in der Sauenfütterung kann hinsichtlich Tierverhalten, Leistung sowie Arbeitszeit empfohlen werden. Es bedarf jedoch weiterer Untersuchungen, um das Potential der TMR in Bezug auf eine Minimierung der Gesamtkosten zu prüfen.



Forschungsfelder


Zuletzt aktualisiert 2019-08-07 um 15:04

Link teilen